Einheit Produktionen sind “Label des Monats” bei Spotify

Einheit Produktionen, das Label, wo wir mit Aethernaeum unter Vertrag sind, sind im Februar “Label des Monats” bei Spotify. In dieser Playliste könnt Ihr 25 Songs von dort gesignten Bands hören und kennenlernen. Darunter sind Hypnos, Ferndal, Eden Weint Im Grab, Ahnengrab, Cryptic Forest, Fimbulvet, Saxorior, Utmarken, Lux Divina oder Andras. Sehr zu empfehlen!

Von uns gibt es die “Waldschamanin” und “Transzendenz” (als das Projekt noch unter dem Namen Alexander Paul Blake veröffentlichte!) zu hören!

Zur Playliste

Bildschirmfoto 2017-02-07 um 15.24.33

Aethernaeum werden von der Wacken Foundation unterstützt!

Wir freuen uns sehr, dass unsere Aethernaeum-Deutschland/Österreich-Tour gemeinsam mit Dornenreich im März 2016 nachträglich noch von der Wacken Foundation mit einem Zuschuss gefördert wurde. Wir danken den Verantwortlichen der Stiftung von ganzem Herzen dafür, dass sie mit ihrem Einsatz kleinen Bands wie uns in finanziell nicht immer ganz einfachen Zeiten ungemein helfen!

Künstler können sich dort u.a. für Tour- und CD-Förderungen bewerben. Weitere Infos findet Ihr unter: www.wacken-foundation.com

wacken_foundation_supp_wt_web

 

Digitaler Release von “Zwischen zwei Welten” am 21.10.16

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir uns entschieden, die aktuelle Aethernaeum-Single “Zwischen zwei Welten” auch als digitalen Release anzubieten. Ab heute könnt ihr sie u.a. bei iTunes vorbestellen, die offizielle Veröffentlichung ist am Freitag, den 21. Oktober 2016. Natürlich gibt es die Vinyl-Version weiterhin in unserem Shop:

http://wintersolitude.de/shop/products-page/aethernaeum/

Jetzt vorbestellbar: die neue Aethernaeum 7”-Single “Zwischen zwei Welten”

Ab sofort könnt Ihr bei uns die neue Aethernaeum-Single “Zwischen zwei Welten” vorbestellen. Wir versenden pünktlich zum Release am 02. September 2016. Die Single gibt es ausschließlich auf 7”-Vinyl (inkl. MP3-Download-Coupon). Enthalten sind die beiden exklusiven Tracks “Blut & Tränen” und “Das UrWort”, die auf keinem Album bislang veröffentlicht wurden und auch nicht mehr auf zukünftigen Longplayern veröffentlicht werden.

Erhältlich in unserem Winter-Solitude-Bandshop und bei unserem Label Einheit Produktionen!

Aethernaeum-Shopbild

Aethernaeum veröffentlichen “Zwischen zwei Welten” 7”-Vinyl-Single

Um die Wartezeit auf den nächsten Aethernaeum-Longplayer, den wir wohl erst 2018 in Angriff nehmen werden, zu verkürzen, veröffentlichen wir in Kooperation mit Einheit Produktionen am 2. September 2016 die 7”-Vinyl-Single “Zwischen zwei Welten” mit zwei neuen Stücken. “Das UrWort” stammt noch aus den Sessions zum letzten Album “Naturmystik”, wurde damals aber nicht veröffentlicht. “Blut & Tränen” wurde extra für diese Single geschrieben. Beide Songs zeigen, dass Aethernaeum auch kürzere Songs kreieren können, ohne dadurch weniger episch zu klingen. Die Platte kommt mit einem MP3-Download-Code und wird in naher Zukunft in unserem Winter-Solitude-Shop sowie bei Einheit Produktionen und im Handel (vor)bestellbar sein.

aethernaeum-zwischen-zwei-welten-cover

 

Aktuelle “Naturmystik”-Rezension aus dem Hammerheart-Magazin

Hier ist eine aktuelle Aethernaeum-Rezension aus der leider letzten Ausgabe des Hammerheart-Magazins. Ihr könnt das Heft bei Einheit Produktionen im Shop erwerben: http://shop.einheit-produktionen.de/

Es erwartet euch:

HAMMERHEART # 10 MAGAZINE:
Interviews: Borknagar, Malevolent Creation, Moonsorrow, Eis, Himinbjorg, Wederganger, Nocternity, Universe 217, Midnight Odyssey, Antlers, Infesting Swarm, Violation Wound, Azavatar, Ainulindale, Convictive, Kadavrik, Wolcensmen. Specials: BATHORY (20-seitiges Special!)! Zahlreiche Buch-, CD-, Fanzine-, Tape-, und Vinyl-Reviews! Umfang: 112 Seiten!! Aufmachung: Cover farbig, Innenteil schwarz-weiss, sauberes Layout, Offset-Druck, Hochglanzpapier

Aethernaeum_Naturmystik_Review_Hammerheat_no_10_Mai_2016

Vorverkaufslinks für unsere Tour mit Dornenreich

In einem Monat ist es so weit, dann touren wir mit Dornenreich und Velnias durchs Land. Wer noch keine Tickets hat, wird hier fündig:

20jahre_flyer

18.03.2016 DE – Berlin / K17 (DarkTroll WarmUp)
Event: https://www.facebook.com/events/501415536684079/
VVK: http://www.in-fiction.eu/ticketscript.php

19.03.2016 DE – Dresden / Club Puschkin (DarkTroll WarmUp)
Event: https://www.facebook.com/events/798518130265801/
VVK: http://www.in-fiction.eu/ticketscript.php

20.03.2016 DE – Stuttgart / Club Zentral
Event: https://www.facebook.com/events/1648496312064176/
VVK: http://www.metal-nights.de/shop-overview/e-tickets/20032016-eticket-stuttgart-club-zentralbr-dornenreich/

21.03.2016 DE – Frankfurt / Nachtleben
Event: https://www.facebook.com/events/185064255192829/
VVK: http://batschkapp.tickets.de/de/events/6542-20_JAHRE_DORNENREICH

22.03.2016 DE – Hamburg / Marx
Event: http://www.markthalle-hamburg.de/?q=node/3252
VVK: http://www.eventim.de/dornenreich-hamburg-Tickets.html?affiliate=MKB&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1387100%246630645&jumpIn=yTix&kuid=32348&from=erdetaila

23.03.2016 DE – Bochum / Rockpalast
Event: https://www.facebook.com/events/505811226261228/
VVK: https://www.adticket.de/Matrix-Bochum-Shop.html?format=raw&searchname=dornenreich

24.03.2016 DE – Erfurt / Club From Hell
Event: https://www.facebook.com/events/904099859628830/
VVK: http://nocturnalempire-mailorder.de/shop/tickets-kartenvorverkauf/24-Maerz-2016–Dornenreich–Aethernaeum–Velnias–From-Hell–Erfurt.html

25.03.2016 AT – Wien / Viper Room
Event: https://www.facebook.com/events/981597028527914/
VVK: http://www.ticketmaster.at/event/dornenreich-aethernaeum-velnias-tickets/7103

26.03.2016 AT – Sachsenburg / VAZ (Hell Over Vellach WarmUp)
Event: https://www.facebook.com/events/1625940454340755/
VVK: https://m.ticketscript.com/channel/web2/start-order/rid/R6F8R7UU/language/de/cache/0

27.03.2016 DE – München / Backstage (Dark Easter Metal Meeting)
Event: https://www.facebook.com/events/475658482588452/
VVK: http://www.backstagetickets.eu/dark-easter-metal-meeting-2017.html

Neuer Gedichtband “Die sternenferne Welt”

Am 12.02.2016 erscheint “Die sternenferne Welt”, der neue Gedichtband von Sascha Blach alias Alexander Paul Blake (Eden Weint Im Grab, Aethernaeum etc.) in einer Kooperation von Winter Solitude und dem Verlag Edition Subkultur. Es handelt sich um eine Sammlung von 100 brandneuen Gedichten auf 136 Seiten. Das Buch kommt im DinA5-Format (14,8 x 21 cm) als edles Hardcover-Buch. Wir verschicken alle Vorbestellungen so, dass sie zum Veröffentlichungstag, dem 12.02.2016, bei Euch sind.

zur Vorbestellung

Der Klappentext:

Der Gedichtband “Die sternenferne Welt” eröffnet eine lyrische Reise entlang von Themen wie Natur, Kunst, Liebe, Sex, Horror, Tod und Kosmos. Düster und grotesk, aber auch humorvoll geht es in Werken wie »Der Blechmann«, »Weltallbaum«, »Das Knochenkarussell« oder »Im Heißluftballon zum Mond« zu.

Die 100 Gedichte entstanden oft auf Reisen, in der U-Bahn oder in kreativen Nächten. Sie erzählen kleine Geschichten und lassen die Leser/innen wie ein Kameraobjektiv in vielfältige Situationen hinein zoomen. Es sind Momentaufnahmen, filmisch und musikalisch zugleich.

An der Grenze von Form und Chaos, Leben und Tod sowie Dunkelheit und Licht lässt die Lyrik des Buches das Alltägliche im Metaphysischen aufgehen und lehnt sich an literarische Epochen wie die Romantik, den Symbolismus und die Moderne an. “Die sternenferne Welt” ist der zweite Gedichtband des Berliner Musikers und Autors Sascha Blach.

Presse-Zitate

Wir haben einige der schönsten Pressezitate zu “Naturmystik” gesammelt und wollen euch diese nicht vorenthalten:

Legacy:

„Obgleich aus schwarzmetallischem Sturm geboren, weht auch bei AETHERNAEUMs zweitem Streich ‘Naturmystik’ meist ein folkiger Hauch, eine progressive Brise oder eine postrockige Böe durch die detailreichen von Liebe zu Natur und Musik geprägten Kompositionen, auf dass alles eins werde in atmosphärisch dichter Poesie.“
14/15 Punkte

Harte Musik:

„Meine Begeisterung für das Werk dürfte schon klar geworden sein. Fakt ist, dass man sofern man irgendwie etwas aus dem Folk Metal Bereich und Bands wie zum Beispiel Dornenreich oder auch die frühen Vintersorg mag, dann kommt man an diesem Album nicht vorbei. Schon in seinen Soloprojekten war Alexander Paul Blake gnadenlos gut, aber irgendwie fühlt sich das ganze als Band noch richtiger an. Gute Musik, Texte mit Aussage die zugleich Geschichten sind und eine gute Mischung zwischen Härte und Mystik. Das ist kurz beschrieben das Album – alles andere sollte man sich selbst anhören.“

5/5 Punkte

EMP:
„Aethernaeum präsentieren ihre intensiven Klänge mit einer Ernsthaftigkeit, der man sich als Liebhaber solcher Musik nur sehr schwer entziehen kann. Da die vollauf vermittelte Hingabe der Urheber sich auch in wunderbar melodischen und gefühlvollen Passagen entlädt, steigt die Spannungskurve beinahe minütlich höher. Für wohlige Schauer sorgen vor allem auch unheimliche, faszinierend gespenstische Nuancen.“

Metal1.info:

„Die vielleicht am meisten herbeigesehnte Veröffentlichung im düsteren Metal des Jahres erfüllt alle Erwartungen. Wenn man sich nicht davon abschrecken lässt, dass “Naturmystik” einige Anforderungen an den Hörer stellt, kann man AETHERNAEUM erneut in Höchstform erleben.“

9/10 Punkte

Rotting Hill:

„Wenn ich vor wenigen Jahren das Gefühl hatte, aus dem damals noch ALEXANDER PAUL BLAKE genannten Projekt könnte etwas werden, kann ich heute meine Vermutung nur bestätigen. AETHERNAEUM arbeiten auf allen Ebenen höchst professionell. Sie schaffen trotz der vielen Aktivitäten der einzelnen Musiker auch in anderen Bands und Projekten, diesem hier eine Konstante zu verleihen. Nicht nur, was die bis dato regelmäßigen Veröffentlichungen anbelangt, sondern auch die Qualität ist stets gleichbleibend und bis zum aktuellen Zeitpunkt nicht abflauend. Ich würde mir wünschen, dass es genau so großartig weitergeht.“

9/10 Punkte

Sonic Seducer:
„Mal gemahnt das von vielen wohltönenden Cellopassagen durchsetzte Treiben der Band ein bisschen an eine nachtschwarze Variante von Agalloch, dann dämmern wieder frühe Alcest im Hinterkopf auf – nicht als direkte Ideengeber, aber als Seelenverwandte. (…) Zwischendurch verrät Herr Blake flüsternd, dass er auch Empyrium zu schätzen weiß. Mit seiner schlüssig ineinandergreifenden Vielfalt dürfte dieses Zweitwerk unter dem Namen Aethernaeum dürfte ‚Naturmystik’ nicht nur folkaffinen Schwarzheimer positiv überraschen.“

Powermetal:
„Alles in allem ist ‚Naturmystik’ ein starkes Stück symphonisch-epischen Black Metals mit überragender Orchestrierung und vielen wunderschönen Stimmungen geworden, das Genrefans unbedingt anhören sollten, während auch Gelegenheits-Black-Metaller einmal ein Ohr riskieren können, da sich zu Folk und Pagan Metal einige Verbindungen ergeben, die AETHERNAEUM auch dort Freunde einbringen könnten.
8/10 Punkte

Tombstone:

„‚Naturmystik’ fällt definitiv positiv auf. Atmosphärisch dicht, ein guter Wechsel zwischen ruhigen, harmonischen und wahrlich mystischen Parts. Die Lyrics sind gut ausgearbeitet und kommen verständlich rüber. Ein Album, das man nicht oft genug hören kann und man wird immer wieder etwas Neues entdecken.”

9/10 Punkte

Deaf Forever:
„AETHERNAEUM bündeln auf Album Nummer zwei ihre Stärken: Erdiger Folk Metal wird in einen bodenständigen Klang gewandet, eingängige Parts treffen auf Anspruch und gehen eine Verbindung ein, die den Hörer fordert, ohne ihn zu überfordern. (…) Folk-Metal-Fans dürfen sich zum Reinhören eingeladen fühlen.“

7/10 Punkte

Amboss:

„Das Album ist insgesamt ein spezielles, das vor allem durch sein eigene Atmosphäre zu überzeugen weis. Es passt alles zusammen und steht so sicher in einer eigenen Schublade für sich.“

Wertung: gut

Lords Of Metal:

„Mark you, Aethernaeum has a signature sound of its own and that sound belongs to the best of German black/folk metal. (…) It is simple: when you have a liking for Empyrium, this is a must have! Top notch class!“

90/100

Folk-Metal.nl:

„Mixing elements of folk and black metal, I think the easiest comparison is a blend of Agalloch blended with a little Helrunar although the songs have more of a straightforward black metal sound then Agalloch and more folky then Helrunar.“
8/10

Tempelores:

„It’s hard describing “Naturmystik”, I think you have to feel the album to understand what I mean. It’s dark, mystical and romantic. Definitely recommended for lovers of black/pagan/folk/dark metal!“